Bienenweide III

Die Wettervorhersage war günstig und so wurde die Aussaat des Samen für die Bienenweide am Montag Morgen in Angriff genommen. Zunächst wurden die größeren Steine mit Hilfe des gemeindlichen Bauhofs entfernt. An dieser Stelle recht herzlich Dank an die fleißigen Leute vom Bauhof.

Danach kam der Grubber zum Einsatz, um die Fläche zu ebnen. Die Aussaat erfolgt manuell mittels einer „Kleesamgeige“, von denen es wohl nicht mehr all zuviele geben dürfte.

Zuvor musste jedoch die Anleitung studiert werden um die Menge an Samen pro Quadratmeter zu kennen.

An Ende der Aktion sah die Fläche sauber bearbeitet aus und die Akteure hoffen auf baldigen Regen, damit die Saat aufgeht. Aber dieser soll ja kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*